Ausflugsreicher Tag

Hallo ihr da,

gestern waren wieder einmal tolle Sommerakademien und Ausflüge.

Eine Sommerakademie gestern war die Betriebserkundung bei „Globus“ in Rostock. Als erstes haben die Kinder sich einen Vortrag über das Unternehmen angehört. Anschließend gingen sie zum Metzger. Dort bekamen sie frisch geräucherte Würstchen. Die Würstchen waren sehr lecker. Außerdem haben sie gelernt, dass auch in Geflügelwurst auch Schweinefleisch enthalten ist, weil der Fettanteil höher ist als im Geflügelfleisch und deshalb die Würstchen zusammenhalten. Wäre es reines Geflügelfleisch, würden die Würstchen bei der kleinsten Bewegung auseinander fallen.

Im Anschluss gingen sie in die Bäckerei, wo gezeigt wurde wie Brötchen hergestellt werden.

Zum Mittag waren sie dann auch wieder da.

Dann gab es noch einen Ausflug. Eine große Gruppe von Kindern und Betreuern sind zum See „Schnatermann“ gefahren. Dort sind sie Kanu gefahren. Danach sind sie am Strand des „Schnatermanns“ baden gegangen. Nachdem die Kinder gebadet hatten sind sie wieder losgefahren.

Aber natürlich gab es nicht nur Sommerakademien und Ausflüge. Es gab, wie immer die ganz normalen Arbeitsangebote.

Am Abend war noch eine Abendveranstaltung geplant, die leider ausfallen musste, weil das Wetter nicht mitgespielt hat. Stattdessen haben die Kinder im Sand Burgen und eine kleine Stadt gebaut.

Das war alles für jetzt

Euer Blogger

Christopher

Fair Play Fußball in der Kinderstadt

Hallo liebe Leser,

gestern hatten wir als Abendveranstaltung „Fair Play Fußball“. Geplant war außerdem ein Lagerfeuer, aber dass wurde leider abgesagt, wegen des starken Windes.

Jedenfalls, bei dem „Fair Play Fußball“-Turnier waren 17 Kinder angemeldet und 5 Betreuer haben noch mitgespielt.

Beim Fair Play Fußball gewinnt nicht derjenige, der am meisten Tore schießt, sondern, derjenige, der am meisten Punkte nach Spielende hat. Das Punktesystem ist so, dass jedes Team am Anfang des Spiel 20 Punkte hat. Je nach Vergehen, sei es Beleidigung, Meckern, oder körperliche Fouls, werden Punkte abgezogen.

Zum Anfang des Turnier haben wir dann die Regeln in der Gruppe festgelegt. Das gleiche haben wir bei der Wahl der Teams gemacht. Die Teamnamen waren sehr einfallsreich. Es gab die Teletabbies, die Gummibärchen, die Kings (wurden letzter ^^) und die Minions.

Mein Team, die Teletabbies (ich habe mir den Namen nicht ausgedacht) machten den dritten, also vorletzten Platz. Erster wurden die Minions, zweiter die Gummibärchen und letzter wurde, wie schon gesagt, die Kings.

Allen Kindern und Betreuern hat das Turnier sehr viel Spaß gemacht.

Das war´s mal wieder für heute

Euer Blogger

Christopher

Brunch

Hallo Leute, es gibt was neues aus der Kinderstadt!

Heute gab es einen Brunch. Manche Kinder wussten nicht, dass Brunch Frühstück und Mittag zusammen bedeutet.  Beim Brunch konnte man sich mehrere Sachen aussuchen z.B. Armer Ritter, Nudelauflauf, Sandwiches usw.

Das Highlight des Brunches war der Schokobrunnen. Unter den Schokobrunnen konnte man Obstspieße halten.

Außerdem gab es verschiedene Getränke, unteranderem Schlammbowle. Das ist eine Bowle, die aus Multivitaminsaft, Vanilleeis und Eiswürfeln besteht. Auch wenn der Name nicht sehr appetitlich klingt, hat es sehr lecker geschmeckt.

Alles in allem war es sehr lecker und wir danken der Küche für diesen leckeren Brunch.

Wir bedanken uns für euer Interesse und verabschieden uns bis morgen.

Euer Bloggerteam

Niklas, Jannik und Christopher

Aktualisierung des letzten Tages und letzte Nacht

Hallo liebe Leser,

Nach dem leckeren Mittag gestern, gab es noch eine Bürgerversammlung und die Ämter wurden geöffnet. Kurz darauf gab es Abendbrot. Anschließend hatten wir noch ein wenig Zeit zu spielen und danach haben wir uns alle auf das Kino gefreut.

Im Kino haben wir den Film „Ich, einfach unverbesserlich“ geguckt.

In der „Nautilus“ haben wir uns ein kleines „Kellerkino“ eingerichtet, wo wir mit einem Projektor und einem DVD-Player den Film sehen konnten. Uns allen hat das Kino sehr gut gefallen.

Neben „Ich, einfach unverbesserlich“ hätten wir noch „Sister-Act“ und „Pünktchen und Anton“ gucken können.

Nach dem Kino gingen wir alle duschen. Im Anschluss gingen wir ca. 22:30 Uhr schlafen. Knappe fünfeinhalb Stunden später, um 04:00 Uhr wurden wir von den Betreuern geweckt, weil es sehr stark gestürmt und geregnet hat. Viele Zelte waren nass und einige Zelte, die schon etwas älter sind, waren eingeknickt und haben auf die Kinder gedrückt.

Um 04:00 Uhr sind wir dann in die Turnhalle geflüchtet,  wo alle noch weiterschlafen sollten.

Für die Betreuer war der Umzug so etwa wie Frühsport, weil sie die ganze Zeit die Schlafsachen der Kinder im Laufen in die Turnhalle bringen mussten.

Naja, am Ende haben alle noch weiter geschlafen, und da ein Brunch geplant war, konnten alle noch relativ lange schlafen.

Das war alles für jetzt.

Euer Bloggerteam

Jannik und Christopher

Abreise erste Woche :(

Hi, hier ist wieder euer Bloggerteam.

Gestern war Abreisetag und 13 unserer Kinder haben uns verlassen, auch wenn der ein oder andere auch noch hätte länger bleiben können (gefreut hätten wir uns alle).

Leider haben uns nicht nur 13 Kinder verlassen, sondern gestern war such der letzte Tag von Franzi, eine der Betreuerinnen.

So der Tag gestern verlief ganz normal. Erst Frühstück, dann Arbeit oder Sommerakademien, Mittag, Marktplatz…  Jedeglich die Abendveranstaltung, das Tischkickertunier war etwas, was normaler Weise nicht so häufig angeboten wird.

Neben der Abendveranstaltung gab es dann noch eine Sommerakademie, bei der die Kinder aus Müll Instrumente gebastelt haben, und damit auch musiziert haben. Die Instrumente wurden anschließend in unserem Schwani-Shop verkauft.

Nach Öffnung des Schwani-Shops gab es dann noch einmal Arbeitsangebote und anschließend Kaffee. Danach wurden dann langsam die Kinder abgeholt, die nur in der ersten Woche bei uns gewesen sind.

Wir wünschen den Kindern, die diese Woche nicht bei uns sind noch schöne und erholsame Ferien und vielleicht kommt der ein oder andere ja doch noch mal vorbei, sei es als Teilnehmer oder Juniorteamer.

Das war eine knappe Übersicht über den gestrigen Tag und macht´s gut.

Bis dann

Ramon und Christopher

Samstag-Neue Gruppe

Hey, da sind wir wieder!

Heute kam eine neue Gruppe von Kindern zu „Sommer in der Kinderstadt“.

Zum Anfang haben wir Kennlernspiele gespielt. Wir haben uns z.B. einen Ball zugeworfen und derjenige der ihn erhalten hat, musste sagen, wie er/sie heißt und was sein/ihr Spitzname ist. Danach haben wir uns auf der Bank nach dem Alphabet geordnet und mussten versuchen, in die richtige Reihenfolge zu kommen, ohne herunterzufallen.

Nach den Kennlernspielen haben wir dann gemeinsam Regeln für das gemeinsame Zusammensein festgelegt.

Im Anschluss gab es dann leckeres Mittagessen (es gab Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Dillsoße).

Nach dem Mittag haben wir dann Paten bekommen. Die „unerfahrenen Kinder“ bekommen ein „erfahrenes Kind“, als Paten.

Insgesamt sind wir jetzt nach An- und Abreise 25 Kinder und 9 Betreuer.

Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit zwischen den Kindern und den Betreuern und dann war´s das für heute.

Ramon und Christopher